Publikationen

In Artikeln nationaler und internationaler Fachjournals, Büchern, Beiträgen in Sammelbändern, Working Papers, u.v.m. präsentieren und diskutieren die Autor*innen die neuesten sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse aus der umfangreichen Forschungsarbeit, die am Institut für Soziologie geleistet wird.

(Un-)Sichtbarkeit von Kind(heit) in der Stadtforschung

Autor(en)
Raphaela Kogler
Abstrakt

Kinder als soziale Gruppe und Kindheit als Lebensphase werden innerhalb der Stadtforschung durchaus zum Thema gemacht. Auch Stadt und Raum innerhalb der Kindheitsforschung werden als Lebensraum und strukturelle Einflussfaktoren für das Aufwachsen in diversen Studien gefunden. Dennoch prägen gegenseitige Unsichtbarkeiten und disziplinär geprägte Projekte diese Forschungslandschaften – und dies, obwohl es eindeutige Schnittmengen zwischen Kindheits- und Stadtforschung gibt. In diesem Beitrag erfolgt eine Spurensuche in den interdisziplinären Strängen der Kindheits- sowie der Stadtforschung, die zu einer Systematisierung führt: Stadtraum der Kinder, Kindheit in der Stadt, Kinder in der Stadt und Bildungsraum Stadt. Urbane Raumaneignung ist jener Prozess, der in all diesen Strängen als physisch-räumliche Raumnutzung, als sozio-kulturelle Raumproduktion oder als symbolisch-emotionales Raumbild verhandelt wird. Zu wissen, wie Kinder Stadträume wahrnehmen, sich Räume vorstellen und aneignen und wie der lebensweltliche Kontext der Kinder in der Stadt in aktuellen Forschungen außerdem betrachtet wird, trägt dazu bei, disziplinäre Grenzen in der Stadt- und Kindheitsforschung zu überwinden.

Organisation(en)
Institut für Soziologie
Seiten
117-139
Anzahl der Seiten
22
Publikationsdatum
08-2021
Peer-reviewed
Ja
ÖFOS 2012
509008 Kinderforschung, Jugendforschung, 507020 Stadtforschung
Schlagwörter
ASJC Scopus Sachgebiete
Sociology and Political Science, Social Sciences(all)
Link zum Portal
https://ucris.univie.ac.at/portal/de/publications/unsichtbarkeit-von-kindheit-in-der-stadtforschung(6fbc17af-cbd7-45d2-a16f-b3e83eb39f7f).html