Publikationen

In Artikeln nationaler und internationaler Fachjournals, Büchern, Beiträgen in Sammelbändern, Working Papers, u.v.m. präsentieren und diskutieren die Autor*innen die neuesten sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse aus der umfangreichen Forschungsarbeit, die am Institut für Soziologie geleistet wird.


Zeige Ergebnisse 0 - 10 von 1610

2020


Wanka, A., & Gallistl, V. (Angenommen/Im Druck). Ältere Menschen und Digitalisierung aus Sicht der kritischen Gerontologie. in Expertise zum Achten Altersbericht der Bundesregierung Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen.


Jödicke, F., Knoll, R., Schlembach, C., & Seitter, W. (2020). Bürokratiepolitiken. (Schriften zur Verkehrswissenschaft). Wien: Sonderzahl.


Flicker, E., & Breckner, R. (2020). Gender. Manuskript in Vorbereitung. in Forschungs- und Anwendungsfelder der Soziologie. (3 Aufl.). Wien: Facultas.


Pfadenhauer, M. (Angenommen/Im Druck). Grenzen der Kommunikation als Grenzen der Wirklichkeitskonstruktion. Bestimmung von den Grenzsituationen technischer und tierischer Begleiter her. in J. Reichertz, & R. Hitzler (Hrsg.), Grenzen der Kommunikation – Kommunikation an den Grenzen Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.


Schnell, C., & Pfadenhauer, M. (Hrsg.) (Angenommen/Im Druck). Handbuch Professionssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.


Pfadenhauer, M. (Angenommen/Im Druck). Mediatisierte Welten und die Frage der Mittelbarkeit. Social Robotics auf der Folie der „Strukturen der Lebenswelt“. in J. Dreher (Hrsg.), Mathesis universalis - Die aktuelle Relevanz der "Strukturen der Lebenswelt" Springer VS.


Pfadenhauer, M., & Dieringer, V. (Angenommen/Im Druck). Professionalität als institutionalisierte Kompetenzdarstellungskompetenz. Kritik der Kritik des inszenierungstheoretischen Ansatzes in der Supervisionsforschung. . in C. Schnell, & M. Pfadenhauer (Hrsg.), Handbuch Professionssoziologie Springer VS.


Zeige Ergebnisse 0 - 10 von 1610