Logo der Universität Wien

Willkommen am Institut für Soziologie!

Das Institut für Soziologie vereinigt die soziologische Forschung und Lehre an der Universität Wien.

Informationen zu Forschungs-schwerpunkten und aktuellen Forschungsprojekten des Instituts finden Sie hier.

In der Lehre wird das Studienfach Soziologie als 6-semestriges Bachelor- und 4-semestriges Masterstudium angeboten. Informationen zum Studium

Über seine Aktivitäten berichtet das Institut in einem monatlich erscheinenden elektronischen Newsletter. Anmeldung hier

News

FORBA Trendreport: Digitale Arbeitswelt: Fluch oder Segen?

mit Beiträgen einiger KollegInnen vom Institut

Call For Papers der neuen Working Paper Reihe

MitarbeiterInnen des Instituts und interessierte WissenschaftlerInnen anderer Einrichtungen haben in dieser Reihe die Möglichkeit, Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu publizieren.

Neuerscheinung: "Materiale Analysen"

Nicole Burzan, Ronald Hitzler, Heiko Kirschner (eds.) (2016). Materiale Analysen - Methodenfragen in Projekten. Wiesbaden: Springer VS.

Spielend in Schwung bleiben

Artikel in DerStandard, Mittwoch, 13. April 2016

Das aktuelle Projekt: Entertainment by Training on a Personalized Exergame Platform (ENTERTRAIN) wird vorgestellt.

Konsortialführung Institut für Soziologie: Franz Kolland

Auszeichnung: Theodor Körner Förderpreis 2016

Dissertation von Laura Wiesböck: "Facets of cross-border commuting in the Central European Region: structural, social and transformational dynamics since the opening of the border in 2011“

QS World University Ranking

Im QS World University Ranking erreichte die Universität Wien mit insgesamt 24 Studienfächern österreichweit die meisten Platzierungen. Zwölf Studienfächer sind dabei unter den Top 100 - darunter die Soziologie.

In memoriam Leopold Rosenmayr (1925-2016)

Das Institut für Soziologie trauert um Leopold Rosenmayr, emeritierter ordentlicher Universitätsprofessor an der Universität Wien, der international als Soziologe und als Altersforscher höchste internationale Reputation genoss....

Infografik: Wie wäre Wien eigentlich ohne Migration?

Die SoziologInnen Christina Liebhart, Sina Lipp und Roland Verwiebe stellen in einer Infografik dar wie Migration die Stadt Wien auf vielerlei Weise prägt.

Veronika Wöhrer erhält Back-to-Research-Grant

Forschungsbereiche: Gender Studies, Bildungssoziologie, Postkoloniale Theorie, interpretative Sozialforschung

Nina Fritsch erhält Doc.Award 2016

Titel der Dissertation: Zwischen Ausstieg, Aufstieg und Erfolg? Karriereverläufe von Frauen in der universitären Wissenschaft in Österreich

Treffer 1 bis 10 von 15
<< Erste < Vorherige 1-10 11-15 Nächste > Letzte >>

Veranstaltungen

Soziologische Vorträge - Dienstag, 10. Mai 2016, 17:30 Uhr

Themenbereich: „Ethnographie: Zum Be-Schreiben von Kultur(en)“

Elisabeth Scheibelhofer: Vom Gras in Nachbars Garten. Ein Vergleich interpretativer Analysezugänge im Rahmen teilnehmender Beobachtung

Empathie und audiovisuelle Medien, 11.05.2016

Vortragseinladung der Visuellen Soziologie: Jens Eder "Empathie und audiovisuelle Medien", Mittwoch 11. Mai 2016, 17.00 - 19.15 Uhr, Seminarraum 3

Soziologische Vorträge - Dienstag, 07. Juni 2016, 17:30 Uhr

Themenbereich: „Ethnographie: Zum Be-Schreiben von Kultur(en)“

Michaela Pfadenhauer: Ethnographie freizeitlicher Gesellungsgebilde: Von der Subkultur über Teil- und Jugendkulturen zu kulturellen Erlebniswelten

DIVERCITIES Governing Urban Diversity

Marie Jahoda Summer School 2016

3rd – 9th of July 2016, Vienna

Third ISA Forum of Sociology

© Universität Wien

Vienna 10-14 July 2016

Institut für Soziologie
Universität Wien

Rooseveltplatz 2
1090 Wien
T: +43-1-4277-492 01
F: +43-1-4277-8492 01
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0