Logo der Universität Wien

Dr. Ana Mijić, M.A.

Adresse: A-1090 Wien, Rooseveltplatz 2
Zimmer: 404
Telefon: +43-1-4277-49238
Fax: +43-1-4277-849238
E-Mail: ana.mijic@univie.ac.at
Sprechstunde: Terminvereinbarung per E-Mail

Bücher/Books:

Mijić, Ana (2014). Verletzte Identitäten. Der Kampf um den Opferstatus im bosnisch-herzegowinischen Nachkrieg. Frankfurt/New York: Campus Verlag. Rezensionen in: pw-protal.de, Radio-Televizija Srbije (rts.rs), H/SOZ/KULT, Junge Welt

Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag. Rezension in: Soziologische Revue, Frankfurter Allgemeine, socialnet.

Gugel, Günther/unter Mitarbeit von Mijić, Ana (2007). Gewalt und Gewaltprävention. Grundfragen, Grundlagen, Ansätze und Handlungs-felder von Gewaltprävention und ihre Bedeutung für die Entwicklungszusammenarbeit 2., Aufl., Tübingen: Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

 

Aufsätze und Buchkapitel/Articles and Book Chapters:

Mijić, Ana (2017). Ein Kampf um den Opferstatus im bosnisch-herzegowinischen Nachkrieg. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 40-41, S. 26-31.

Frühwirth, Angelika/Mijić, Ana (2017). F[r]iktionen. Eine Sozialphysik der Reibungslosigkeit. In: Psychologie & Gesellschaftskritik, 41(1), S. 29-48.

Mijić, Ana/Parzer, Michael (2017). 'Symbolic Boundaries' als Konzept zur Analyse ethnischer und klassenspezifischer Ungleichheit in der Gegenwartsgesellschaft. In: Lessenich, Stephan (Hrsg.): Geschlossene Gesellschaften. Kongressband zum 38. DGS-Kongress in Bamberg. Wiesbaden: Springer VS (im Erscheinen)

Frühwirth, Angelika/Mijić, Ana. An die Grenzen des Selbst. Identität & Diaspora. In: Jahrbuch der Migrations- und Integrationsforschung 2017, hg. von Jennifer Carvill Schellenbacher et al., Wien: Vienna University Press (angenommen)

Mijić, Ana. Umstrittenes Verzeihen. Nachkrieg in Bosnien-Herzegowina. In:  Morikawa, Takemitsu (Hrsg.): Verzeihen - Versöhnen - Vergessen. Bielefeld: transcript (im Erscheinen)

Mijić, Ana. „Hurt Identities?“ The Postwar Bosnian Narrative of Self-Victimization, in: Müller-Funk, Wolfgang/Ruthner, Clemens (Hrsg.): Narrative/s in Conflict (Culture & Conflict Series). Berlin/New York: de Gruyter (im Erscheinen)

Mijić, Ana. Das „Wir“ im „Ich“. Zum Problem der Identitätskonstruktion in Bosnien-Herzegowina der Gegen-wart, in: Ruthner, Clemens/Müller-Funk, Wolfgang (Hrsg.): Habsburgs vergessene Kolonie? Österreich-Ungarn und Bosnien Herzegowina, 1978-1918 (Reihe: Kultur, Herrschaft, Differenz). Tübingen: A. Francke (im Erscheinen)

Mijić, Ana (2013). Grenzen des Verstehens? - Verstehen der Grenzen! Reflexionen über die methodischen Heraus-forderungen hermeneutischer Sozialforschung im „interkulturellen“ Kontext, in: Bettmann, Richard/Roslon, Michael (Hrsg.): Going the Distance. Impulse für die Interkulturelle Qualitative Sozialforschung, Wiesbaden: Springer VS, 95–116

Mijić, Ana (2013). Verletzte Identitäten? Zur Transformation von Deutungsmustern in Bosnien und Herzegowina des Nachkriegs, in: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Herausgegeben in deren Auftrag von Hans-Georg Soeffner, Wiesbaden: Springer VS

Mijić, Ana (2010). Glaube kann Berge versetzen. Willam I. Thomas: Die Definition der Situation, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 21-26.

Mijić, Ana (2010). Wenn zwei sich streiten... Georg Simmel: Die quantitative Bestimmtheit der Gruppe – Der Dritte, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 29-33.

Mijić, Ana (2010). Gekommen, um zu bleiben. Georg Simmel: Exkurs über den Fremden, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 54-58.

Mijić, Ana/von Scheve, Christian (2010). Omen est nomen. Robert K. Merton: Die self-fulfilling prophecy, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 83-87.

Mijić, Ana (2010). Talkin’ ‘bout my generation, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 137-141.

Neckel, Sighard/Mijić, Ana (2010). Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, in: Neckel, Sighard/Mijić, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010) (Hg.). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag, S. 353-357.

 

Gutachten/Reports und Working Papers:

Mijić, Ana (2008). Tagungsbericht Konstanzer Meisterklasse 2008 – „Construction and Boundaries“. 16.06.2008–24.06.2008, Konstanz, in: H-Soz-u-Kult, 09.09.2008.

Mijić, Ana (2007). Kinder, Medien und Gewalt. Ein Thema für die Entwicklungszusammenarbeit. Betrachtungen zu einem aktuellen Problemfeld, Tübingen: Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V./Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit - Sektorvorhaben Bildung und Konfliktbearbeitung

Mijic, Ana: Kinder, Medien und Gewalt – Zum Stand der Forschung. (2007) Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V./ Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit – Sektorvorhaben Bildung und Konfliktbearbeitung (ausfürhliche Fassung).

Jäger, Uli/Mijić, Ana/Wörtz, Tilman (2007). Peace Counts on Tour. Peace Education in Conflict Regions, Tübingen: Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

 

Essays:

Mijić, Ana (2012). Geteilte Welt – Geteiltes Leben – Geteilte Wirklichkeit / Podijeljeni svijet – Podijeljeni život – Podjeljena stvarnost, in: Das Gemeinsame, das es nicht mehr gibt. Katalog zur Ausstellung im Künstlerhaus Wien, 14. September – 7. Oktober 2012. 

Mijić, Ana (2012). Vom praktischen Mehrwert, Opfer zu sein, in: IFKnow 02_2012. IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaft an der Universität Linz. Wien.

 

Didaktische Materialien/Didactic Material:

Mijić, Ana/Schüler Helfen Leben e.V. (2006): Frieden für den Balkan. Didaktische Materialien, Konfliktanalysen und Projektbeispiele. Tübingen: Institut für Friedenspädagogik (Hrsg. von  Schüler Helfen Leben e.V./Institut für Friedens­pädagogik Tübingen e.V.).

Mijić, Ana: Unterrichtshilfen zu P.E.N. – Autoren gegen Gewalt (2006): Menschen sind Menschen. Überall. Ausge­wählt von Karlhans Frank. München: cbt/cbj Verlag, Random House (Hrsg. von Karlheinz Dürr).

Mijić, Ana: Unterrichtshilfen zu Harald Tondern (2006): Der Amsterdam Trip. München: cbt/cbj Verlag, Random House (Hrsg. von Karlheinz Dürr).

Mijić, Ana: Unterrichtshilfen zu Manfred Theisen (2004): Amok. München: cbt/cbj Verlag, Random House (Hrsg. von Karlheinz Dürr).

 

Fachvorträge/Workshops/Presentations:

  • mit Angelika Frühwirth: Reibungsgewinne. Identitäten im Inner[Außer]Halb. Vortrag am Momentum 17, Track #3 Vielfalt zwischen Identitätsstiftung, Disriminierung und Empowernment in Hallstatt, 19-22.10.2017.
  • Exil in der österreichischen Gesellschaft. Round Table im Rahmen der Marie Jahoda Summer School 2017 am 27.09.2017.
  • Ursachen und Herausforderungen des Nationalismus in Bosnien-Herzegowina. Podiumsdiskussion gemeinsam mit Vedran Džihić und Nedad Memić. Organisiert von der bosnisch-herzegowinisch österreichischen Jugend am 3. April 2017 in Wien.

  • mit Michael Parzer: "Symbolic Boundaries" als Konzept zur Analyse ethnischer und klassenspezifischer Ungleichheit in der Gegenwartsgesellschaft. Vortrag im Rahmen der Sektionsveranstaltung der Sektion Migration und ethnische Minderheiten: Ethclasses revisited: Klasse/Soziale Ungleichheit, Migration und Rassismen. Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg, 26. bis 30. September 2016.
  • Vom Verstehen der Grenzen und den Grenzen des Verstehens - Herausforderungen der qualitativen Erforschung symbolischer Grenzziehungen in (Post-)Konfliktkonstellationen. Vortrag im Rahmen der Sektionsveranstaltung der Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung: Grenzgebiete, Grenzkonflikte, Grenzgänger. Die methodischen Konsequenzen von Grenzkonstellationen II. Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg, 26. bis 30. September 2016.
  • together with Angelika Frühwirth: Tracing the Diasporic Condition - an Interdisciplinary Analysis of Identity-Formation within the Bosnian Diasporas in Vienna. Oral Presentation at the Research Committees session "How Can the Insights form Other Disciplines Enhance Sociological Research on Mogration" (4745) at the Third ISA Forum of Sociology, Vienna July 10-14, 2016
  • Der Nachkrieg in Bosnien-Herzegowina. Weit entfernt von "Verzeihen - Versöhnen - Vergessen". Vortrag im Rahmen der Tagung "Verzeihen - Versöhnen - Vergessen" der Sektion Kultursoziologie der DGS an der Universität Luzern, März 2016
  • Hurt Identities? The Postwar Bosnian Narrative of Self-Victimization. Euro-Visions Lecture Series by the Institute for International Integration Studies and the Trinity Long Room Hub Arts and Humanities Research Institute at Trinity College Dublin, März 2013 (invited talk)
  • Verletzte Identitäten? Selbstviktimisierung als Deutungsmuster einer Nachkriegsgesellschaft. Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums am Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie Wien, Februar 2013
  • The Balkans as ‚the other Europe‘ - Maria Todorova's Concept of Balkanism. Präsentation im Rahmen des Studienganges M.Phil Europe Studies at the School of Languages, Literatures and Cultural Studies at the Trinity College Dublin, November 2012.
  • Memory and Identity Transformation in the Post-War Balkan Region. Präsentation im Rahmen des Studienganges M.Phil Europe Studies at the School of Languages, Literatures and Cultural Studies at the Trinity College Dublin, Oktober 2012.
  • "Wir haben uns nur verteidigt..." - Schutz der eigenen Identität durch Selbstviktimisierung. Vortrag am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), März 2011.
  • Zu den Schwierigkeiten der Theoriebildung aus empirischer Forschung. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Creating Knowledge - A Theory-Building-Workshop in Case-Reconstructive Research in the Social Sciences" an der Georg-August-Universität in Göttingen, November 2010.
  • Zur Analyse von Deutungsmustern in Bosnien und Herzegowina des Nachkriegs. Vortrag im Rahmen der Sektionsveranstaltung der Sektion Politische Soziologie auf dem Jubiläumskongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main, 11. bis 15. Oktober 2010.
  • Emotions in Post-War Societies, Vortrag im Rahmen des Workshops "Emotions in Conflict - The example of former Yugoslavia" am Exzellenzkluster "Languages of Emotion" der Freien Universität Berlin, 18. Dezemer 2009.
  • Emotions and Ethnicity: Hurt Identities in a Post-War-Society, Vortrag im Rahmen einer Sitzung des RN 11 "Sociology of Emotion" (Emotions in States at War), ESA Conference 2009, Lissabon, 2. bis 5. Septemer 2009.
  • "Verletzte Identitäten?" Überlegungen zur Analyse von Deutungsmuster in einer Nachkriegsgesellschaft, Vortrag im Rahmen der Tagung "Österreichs vergessene Kolonie? Bosnien-Herzegowina und die Habsburger Monarchie (1878-1918) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, 11. bis 13. Dezember 2008.
  • "Hurt Identities?" Transformation of Patterns of Interpretation in Ethnicized Post-War Societies, Präsentation im Rahmen der "Konstanzer Meisterklasse 2008 - Construction and Boundaries" mit Fredrik Barth, Thomas Luckmann und John Searle, Konstanz, 16. bis 24. Juli 2008.

 

 

 

Institut für Soziologie
Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien

Fragen zum Studium:
T: +43-1-4277-49104
T: +43-1-4277-48204
T: +43-1-4277-49105

Allgemein:
T: +43-1-4277-49201
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0