Logo der Universität Wien

Vera Gallistl, MA

Adresse:A-1090 Wien, Rooseveltplatz 2
Zimmer:R 304
Telefon:+43 (1) 4277-49214
Fax:+43 (1) 4277-849214
E-Mail:vera.maria.gallistl@univie.ac.at

Arbeitstitel der Dissertation: Kulturelle Felder des Alterns – Kreativität und die Praktiken des Älterwerdens

Kreativität und kultureller Ausdruck gewinnen in einer ‚neuen Kultur des Alterns’ (Kolland, 2015) an Bedeutung: Positive Effekte von kreativem Schaffen älterer Menschen für ein erfolgreiches und aktives Altern wurden empirisch immer wieder nachgewiesen (für Reviews siehe Fraser et al. 2015; Bernard & Rickett, 2016). In Abgrenzung von bisheriger Forschung, die Kreativität und Alter als Ausdruck von individueller Handlungsmächtigkeit älterer Menschen verstanden hat, möchte das vorliegende Forschungsprojekt die Rahmenbedingungen kreativen Schaffens älterer Menschen in den Vordergrund stellen. Ältere Menschen sind innerhalb von künstlerischen Feldern aus spezifischen Positionen heraus tätig und mit spezifischen Diskursen konfrontiert (Katz, 2005), die in kreativem Schaffen verhandelt werden und so zur (Re)produktion altersbezogener sozialer Ungleichheit beitragen.

Ausgehend von einer anti-humanistischen Kreativitätssoziologie (Fox, 2013) und der Feldtheorie Pierre Bourdieus (2014, 2015) stehen die Prozesse des ‚doing age’ (Schröter 2012) durch unterschiedlicher AkteurInnen in kulturellen Feldern im Mittelpunkt der Dissertation: Wie wird im Zusammenspiel individueller und kollektiver AkteurInnen das Alter als soziale Praxis in kreativen Ensembles hergestellt? Wie unterscheiden sich diese Prozesse anhand von Positonen älterer Menschen in kulturellen Feldern? Und wie werden Feldlogiken kultureller Felder zum Teil kreativer Praktiken älterer Menschen gemacht?

Methodisch werden im Rahmen von Feldanalysen (Bernhard & Schmidt-Wellenburg, 2012) qualitative und quantitative Forschungsdaten auf Mikro- und Makroebene kombiniert. Das Forschungsprojekt gliedert sich dabei in vier Forschungsphasen: 1) Qualitative Fallstudien in kreativen Ensembles älterer Menschen, 2) Sekundärauswertung des Surveys ‚Kulturstile älterer Menschen’, 3) Zusammenführung der qualitativen und quantitativen Forschungsergebnisse im Rahmen von Situationsanalysen (Clarke, 2012) und 4) weiterführende Fallstudien zur sozialstrukturellen Differenzierung kultureller Felder. 

Institut für Soziologie
Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien

Fragen zum Studium:
T: +43-1-4277-49104
T: +43-1-4277-49105

Allgemein:
T: +43-1-4277-49201
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0