Logo der Universität Wien

Tagung zum Jubiläum von Bourdieus "Die feinen Unterschiede", 13.-15. März 2019

40 Jahre "Die feinen Unterschiede". Zur Aktualität von Pierre Bourdieus Gesellschaftstheorie in der kultursoziologischen Ungleichheitsforschung

Flyer: Tagung zum Jubiläum von Bourdieus „Die feinen Unterschiede“,  13.-15. März 2019

1979 erschien Pierre Bourdieus Werk "Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft". Worin besteht die Relevanz dieses vor 40 Jahren erschienenen Buches? Ziel der Tagung ist es, die Aktualität von Bourdieus Denken vor dem Hintergrund tiefgreifender sozialer Veränderungen für eine kultursoziologische Ungleichheitsforschung auszuloten und die im Buch angelegte Gesellschaftstheorie in Hinblick auf ihre Potenziale ebenso wie ihre Unzulänglichkeiten und blinde Flecken zur Diskussion zu stellen.

Tagungsorganisation:
Carina Altreiter, Jens Kastner, Michael Parzer, Rosa Reitsamer, Barbara Rothmüller

Veranstalter*innen:
Institut für Musiksoziologie, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Akademie der Bildenden Künste Wien
Institut für Soziologie, Universität Wien
Mediacult
ÖGS-Sektion "Soziale Ungleichheit"

Veranstaltungsort:
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Anmeldung:
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: anmeldung@feine-unterschiede.org

Nähere Informationen:
www.feine-unterschiede.org

Institut für Soziologie
Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien

Fragen zum Studium:
T: +43-1-4277-49104
T: +43-1-4277-49105

Allgemein:
T: +43-1-4277-49201
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0