Logo der Universität Wien

"LEOP": Lehreinstiegs- und Orientierungsphase

Der Einstieg in die Lehre ist ein bedeutsamer Schritt in der Entwicklung der Fähigkeiten von Nachwuchswissenschaftler- Innen. Das Institut für Soziologie bietet daher seit WS 2015/16 eine begleitete Lehreinstiegs- und Orientierungsphase („LEOP“) an, die Erstlehrende beim Start in die eigene Lehrtätigkeit unterstützen soll. Ziel ist die Aufwertung und Qualitätssicherung der Lehre durch einen begleiteten und strukturierten Einstieg. Die LEOP ist Teil des Projekts „Rising Scholars – Nachwuchsförderung am Institut für Soziologie“, einer Initiative zur Karriereförderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Nach erfolgreichem Abschluss der LEOP wird ein Zertifikat verliehen. Die Absolvierung der LEOP wird von der Studienprogrammleitung für interne und externe Lehrende angeboten.

LEOP im Überblick: LEOP-Folder (download)

Vorteile der LEOP:

  • Begleiteter Einstieg in die Lehre
  • Aufbau von Schlüsselkompetenzen
  • Vernetzung mit anderen Erstlehrenden und erfahrenem Lehrpersonal
  • Zertifikatserwerb

Vernetzungstreffen
  • 5. Vernetzungstreffen, Di, 21.11.2017 | vorauss. 17.30-19.30 Uhr
    Institut für Soziologie, SR3
    Schwerpunktthema: Zentrale Kriterien für Bachelorarbeiten
    Protokoll und weitere Informationen
  • 4. Vernetzungstreffen, Mi, 22.03.2017 | 17.00-19.00 Uhr
    Institut für Soziologie, SR3
    Schwerpunktthema: Vorgaben und Anforderungen zu schriftlichen Arbeiten
    Protokoll und weitere Informationen
  • 3. Vernetzungstreffen, Di, 22.11.2016 | 16.30-19.30 Uhr
    Institut für Soziologie, SR2
    Schwerpunktthema: Gruppenarbeiten, Gruppendynamiken, Gruppenkonflikte
    Protokoll und weitere Informationen
  • "Start in die Lehre"- Auftaktveranstaltung der LEOP am Institut für Soziologie
    Dienstag, 06.10.2015 | 18.30 - 20.00 Uhr
    Institut für Soziologie, Rooseveltplatz 2, 1090 Wien (SR 3)

Ablauf der LEOP am Beispiel einer Praedoc-Stelle

Die LEOP besteht aus unterschiedlichen Modulen, wobei die Anrechung bestehender Vorkenntnisse nach Rücksprache mit der Studienprogrammleiteung (SPL) möglich ist. Nachstehend findet sich ein empfohlener Ablauf der LEOP am Beispiel einer Praedoc-Stelle. 

Basisqualifizierung (GSK)

Das zweitägige Kompaktangebot für Erstlehrende zielt neben der Vermittlung studienrechtlicher Grundlagen u.a. auf den Aufbau eines ersten Methodenrepertoires, der Definition von Studienzielen und der Entwicklung von geeigneten Lehr- und Lernkonzepten für die eigene Lehrveranstaltung ab.
Infos und Anmeldung

Kontakt mit der SPL: Lehrveranstaltungsauswahl

Im Zuge der Lehrplanung  werden interne Lehrende in der Regel ein Semester vor dem Lehrstart von der SPL kontaktiert. Hier besteht sowohl die Möglichkeit, Präferenzen bzgl. der Lehrveranstaltung(en) anzugeben, als auch eine Entscheidung bzgl. Teamteaching (gemeinsam mit einem/einer Erstlehrenden oder mit einer erfahreneren Lehrperson) oder selbstständiger Lehre zu treffen.
Nähere Informationen zur Lehrplanung
Kontakt: Natalia Fabian

Vernetzungstreffen

Einmal im Semester findet ein moderiertes Vernetzungstreffen aller Lehrenden des Instituts statt, das dem Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und der Vernetzung der (unerfahrenen und erfahrenen) Lehrenden dient. Zeit für informellen Austausch ist gegeben, so können auch Hospitationen o.ä. individuell vereinbart werden.

Aktuelle Termine sowie Protokolle vergangener Vernetzungstreffen und Unterlagen finden Sie hier.

Für den Abschluss der LEOP ist mindestens eine einmalige Teilnahme am Vernetzungstreffen im Laufe der Lehrtätigkeit notwendig, eine regelmäßige Teilnahme wird jedoch empfohlen. Die Termine werden auf dieser Homepage und rechtzeitig per E-Mail bekanntgegeben.

Professionalisierung von Lehrkompetenz

Je nach Vorerfahrung und individueller Bedürfnislage kann zwischen folgenden zwei Optionen gewählt werden. Beide werden vom Center for Teaching and Learning (CTL) angeboten und bieten unterschiedliche Schwerpunkte:

Option 1: Teaching Competence
Das Vertiefungsangebot Teaching Competence zielt darauf ab, die eigene Lehrkompetenz und Lehrveranstaltung weiter zu professionalisieren und das eigene Methodenrepertoire hinsichtlich einer forschungsgeleiteten und studierendenzentrierten Lehr- und Lernkultur auszubauen. Es werden Workshops zu unterschiedlichen Themenbereichen angeboten, die von Medienkompetenz, über Konzentration und Design von Lehrveranstaltungen, bis zur adäquaten Leistungsbeurteilung reichen. Zeitumfang: 8 Std.
Infos und Anmeldung

Option 2: Praxiscoaching
Beim Praxiscoaching werden Erstlehrende in Kleingruppen während ihres ersten Lehrsemesters von einem Coach beratend begleitet. Gemeinsam werden lösungsorientiert jene Fragen diskutiert, die sich in der Durchführung der ersten Lehrveranstaltung stellen, wobei die behandelten Themen z. B. erste Erfahrungen zu Semesterbeginn, spezielle Methoden für die Lehrveranstaltung oder die Prüfungsvorbereitung umfassen können. Ziel ist es, nützliche Impulse zu geben, durch die das Handlungsrepertoire in wichtigen lehrbezogenen Situationen erweitert wird. Das Praxiscoaching sollte erst während der Lehrtätigkeit absolviert werden. Zeitumfang: 7,5 Std.
Infos und Anmeldung

Zertifikatserwerb

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehreinstiegs- und Orientierungsphase werden alle Nachweise und Teilnahmebestätigungen bei der Studienservicesstelle Soziologie eingereicht. Die SPL verleiht im Anschluss das Zertifikat.

Verpflichtend für den Zertifikatserwerb

  • Basisqualifizierung (GSK)
  • Vernetzungstreffen
  • Professionalisierung von Lehrkompetenz (Option 1 oder 2)

Kontakt:

Studienprogrammleitung 23 - Soziologie
Christoph Reinprecht
E christoph.reinprecht@univie.ac.at
T +43 1 4277 48135


Studienservicestelle Soziologie
Natalia Fabian
E natalia.fabian@univie.ac.at
T +43 1 4277 49105

 

------------------------------------------------

LEOP Konzeption: Theresa Fibich, Carina Altreiter
Mitarbeit: Teresa Kucera

Institut für Soziologie
Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien

Fragen zum Studium:
T: +43-1-4277-49105
T: +43-1-4277-49104
T: +43-1-4277-48204

Allgemein:
T: +43-1-4277-49201
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0