Logo der Universität Wien

TRANSLAB - Cross-Border Labour Mobility, Transnational Labour Markets and Social Differentiation in the Central European Region

Projektleitung:Roland Verwiebe und Christoph Reinprecht
MitarbeiterInnen:Raimund Haindorfer, Laura Wiesböck
Laufzeit: seit Juni 2012

Förderungen:

Förderung durch den WWTF (Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds) Von Juni 2012 bis Mai 2015

Beschreibung:
Das Projekt untersucht aktuelle innereuropäische Migrationsbewegungen am Beispiel der Europaregion Central Europe (CENTROPE). Diese ökonomisch und kulturell vielfältige Region mit Wien als zentral gelegener Metropole liegt im Herzen Europas und schließt 4 Nationen ein: Österreich, die Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn. Das Jahr 2011 kennzeichnet eine bedeutende Veränderung in dieser Region: Zum 1. Mai fielen die letzten Barrieren für eine ungehinderte Mobilität von Arbeitskräften aus Tschechien, der Slowakei und Ungarn. ExpertInnen erwarten in Folge dieser Arbeitsmarktöffnung eine starke Dynamisierung der Arbeitsmigration von Ungarn, der Slowakei und Tschechien nach Österreich. Im Mittelpunkt des Projektes stehen sich diversifizierende Muster von Migrationstypen in der CENTROPE-Region: neuartige Formen des transnationalen Pendelns, der grenznahen Mobilität, der temporären und der zirkulären Migration. Der thematische Fokus des Projektes liegt auf den PendlerInnen und deren:

  • Gründe für Pendeln,
  • Arbeitsmarktintegration und Erwerbskarrieren,
  • Integration in soziale Netzwerke,
  • sowie Dynamiken sozialer Ungleichheit.  

Die methodische Strategie basiert auf einem Methodenmix von biographischen Interviews mit Pendlern (N = 28), der Erhebung und Analyse von Experteninterviews (EURES-MitarbeiterInnen, UnternehmerInnen und BürgermeisterInnen in den Grenzregionen), sowie einer standardisierten Umfrage. Die standardisierte Umfrage umfasst insgesamt 2.679 Pendler und Nichtmigranten die in den Grenzregionen von Tschechien, der Slowakei und Ungarn zu Österreich wohnen.

Aktuelle Publikationen:

Haindorfer, Raimund / Verwiebe Roland / Wiesböck, Laura / Reinprecht, Christoph (2015): Economic Outcomes and Life Satisfaction of East-West Commuters in the Central European Region. In: Hsu, Roland / Reinprecht, Christoph (Hg.), Migration and Integration: Global and Local Dimensions. Stanford / Vienna: Stanford University Press / Vienna University Press. [Forthcoming]

Wiesböck, Laura / Reinprecht, Christoph / Haindorfer, Raimund / Verwiebe, Roland (2015): Cross-border Commuting and Transformational Dynamics in the Central European Region. What is the Link? In: Amelina, Anna / Horvath, Kenneth / Meeus, Bruno (Hg.), International Handbook of Migration and Social Transformation in Europe. Amsterdam: Amsterdam University Press. [Forthcoming]

Wiesböck, Laura / Haindorfer, Raimund (2014): Arbeitsmarktöffnung und Migration - Trends in Österreich. FORBA-Trendreport 1/2014: 20-21.  

Verwiebe, Roland / Wiesböck , Laura / Teitzer, Roland (2014) New Forms of Intra-European Migration, Labour Market Dynamics and Social Inequality in Europe. Migration Letters 11: 125-136

Haindorfer, Raimund (2013): Ost-West-Pendeln und soziale Integration in den Herkunftsgesellschaften. Explorative Ergebnisse einer Feldstudie in Westungarn. SWS-Rundschau 53 (2): 110-130. 

Institut für Soziologie
Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien

Fragen zum Studium:
T: +43-1-4277-49104
T: +43-1-4277-48204
T: +43-1-4277-49105

Allgemein:
T: +43-1-4277-49201
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0