Logo der Universität Wien

Assoz. Prof. Dr. Roswitha Breckner

Foto: Luiza Puiu
Adresse:A-1090 Wien, Rooseveltplatz 2
Zimmer:302
Telefon:+43 (1) 4277-48217
Fax:+43 (1) 4277-49109
E-Mail:roswitha.breckner@univie.ac.at
Sprechstunde:nach Anmeldung, Mittwochs 14 - 15 Uhr

vorlesungsfreie Zeit: nur nach Vereinbarung

Bücher

  • Breckner, R. (2010) Sozialtheorie des Bildes. Zur interpretativen Analyse von Bildern und Fotografien, Bielefeld: transcript (Leseprobe)
  • Breckner, R. (2008) Bilder in sozialen Welten. Eine sozialwissenschaftliche Methodologie und Methode zur interpretativen Analyse von Bildern. Habilitationsschrift, Wien: Fakultät für Sozialwissenschaften / Bibliothek


  • Breckner, R. (2005/2009) Migrationserfahrung - Fremdheit - Biographie. Zum Umgang mit polarisierten Welten in Ost-West-Europa, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften
  • Breckner, R. (2002) Leben in polarisierten Welten. Zum Verhältnis von Migration und Biographie im Ost-West Europäischen Migrationsfeld. Univ. Diss, Berlin: Technische Universität / Universitätsbibliothek (Microfiche)

 

  • Breckner, R. / Kalekin-Fishman, D. / Miethe, I. (Eds) (2000) Biographies and the Division of Europe. Experience, Action and Change on the 'Eastern Side'. Opladen, Leske + Budrich Verlag (ausverkauft, pdf- Kopie zugänglich im Social Science Access Repository über diesen link)

 

Zeitschriften Schwerpunkthefte

  • Breckner, Roswitha und Jürgen Raab (2016) Materiale Visuelle Soziologie, Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), Jg. 17, Heft 1+2
  • Breckner, Roswitha und Andreas Pribersky (2016) Bildhandeln und Visuelle Politik, Schwerpunktheft der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie (ÖZS), Jg. 41, Heft 2

 

Beiträge im Internet

  • Breckner, R. (2008) Bildwelten - Soziale Welten. Zur Interpretation von Bildern und Fotografien, Online-Beitrag zu ‚Workshop & Workshow Visuelle Soziologie’

  • Breckner, R. (2007) Case-Oriented Comparative Approaches. The Biographical Perspective as Opportunity and Challenge in Migration Research, in: Karin Schittenhelm (ed.) Concepts and Methods in Migration Research. Study Group „Cultural Capital during Migration“ - Conference Reader, p 113 - 152

 

Beiträge in Zeitschriften, Handbüchern und Sammelbänden

  • Breckner, R. (2017) Das visuelle Feld der Biographie – neue Fragen und Zugänge, in: Handbuch Biographieforschung, hrsg. von Helma Lutz, Martina Schiebel, Elisabeth Tuider, Wiesbaden: VS Springer, S. 403-413 (im Erscheinen)
  • Breckner, R. (2017) Zwischen Leben und Bild. Zum biographischen Umgang mit Photographien, in: Thomas S. Eberle (Hg.) Photographie und Gesellschaft. Phänomenologische und wissenssoziologische Perspektiven, Bielefeld: transcript, S. 229 - 239
  • Breckner, R. und Raab, J. (2016) Materiale Visuelle Soziologie. Einführung in den Themenschwerpunkt, in: dies. (Hg.) Materiale Visuelle Soziologie. Schwerpunktheft der Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), 17/1-2: 5-9
  • Breckner, R. and Pribersky, A. (2016) Picture acts and visual politics, in: dies. (Eds.) Bildhandeln und Visuelle Politik. Schwerpunktheft der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie (ÖZG), 41/2: 119-122
  • Breckner, R., 2015. Biography and Society. In: James D. Wright (editor-in-chief), International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, 2nd edition, Vol 2. Oxford: Elsevier. pp. 637–643.
  • Breckner, R. (2015) Bildanalyse, in: Rätz, Regina und Völter, Bettina (Hrsg.) Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit, Kornwestheim: Verlag Barbara Budrich, S. 24-26. auch zu finden unter DOI: 10.3224/866493831
  • Breckner, R. (2015) Klassiker-Studie: Thomas, William Isaac und Znaniecki, Florian, 'The Polish Peasant in Europe and America. Monograph of an Immigrant Group', in: Rätz, Regina und Völter, Bettina (Hrsg.) Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit, Kornwestheim: Verlag Barbara Budrich, S. 301-304

  • Breckner, R. (2014) Conference Room 1. Mai 2011. Zur Unwägbarkeit ikonischer Macht - oder: Was Hillarys Hand verdeckt, in: Michael Kauppert & Irene Leser (Hrsg.), Hillarys Hand. Zur politischen Ikonographie der Gegenwart, Bielefeld: transcript, 79-103. ISBN 978-3-8376-2749-7
  • Breckner, R. (2014) Narrar - mostrar - ver. Como analisar um álbum de fotos de família em conexão com una entrevista narrativa [Narrating - showing - seeing. How to analyze a family foto album in connection with a narrative interview], in: Civitas, Revista de Ciências Sociais, Porto Alegre, Vol. 14, n. 2, p. 285-306
  • Breckner, R. (2014) Collective Identities in Migration. Biographical Perspectives on Ambivalences and Paradoxes. Sociology and Anthropology, 2 , 15-24. doi: 10.13189/sa.2014.020103
  • Breckner, R. (2014) Offenheit – Kontingenz – Grenze? Interpretation einer Porträtfotografie, in: Michael R. Müller, Jürgen Raab, Hans-Georg Soeffner (Hg.) Grenzen der Bildinterpretation, Wiesbaden: VS-Verlag, 123-154
  • Breckner, R. (2013) Geschlechter Un/Ordnung im Bild. Visuelle Segmentanalyse als Zugang zur leiblichen Performativität bildlicher Darstellungen, in: Mechthild Bereswill und Katharina Liebsch (Hg.) Geschlecht (re)konstruieren. Zur methodologischen und methodischen Produktivität der Frauen- und Geschlechterforschung, Münster: Westfälisches Dampfboot, 172-195
  • Breckner, R. (2013) Bild und Biographie – ein Kaleidoskop von Selbstbildern?, in: Carsten Heinze und Alfred Hornung (Hg.) Medialisierungsformen des (Auto)Biographischen, Konstanz: UV, 159-180
  • Breckner, R., Raschauer, A. (2013) Gender, in: Eva Flicker und Rudolf Forster (Hg.) Forschungs- und Anwendungsbereiche der Soziologie, Wien: Facultas, 125-140

  • Breckner, R. (2012) Bildwahrnehmung - Bildinterpretation. Segmentanalyse als methodischer Zugang zur Erschließung bildlichen Sinns, in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) 2/12: 143-164
  • Breckner, R. (2011) Kulturelle Vielfalt? Zur Konstruktion von Eigenheit und Fremdheit im öffentlichen Bilderraum, in: SWS Rundschau - Die Zeitschrift der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft, Heft 4/2011, 449-466
  • Breckner, R. (2008) Geschlechterverhältnisse und -beziehungen, in: Rudolf Forster (Hg.) Forschungs- und Anwendungsbereiche der Soziologie, Wien: Facultas, 56-71
  • Breckner, R. (2008) Bildbotschaften in Spendenkampagnen – eine exemplarische Analyse, in: Die Armutskonferenz (Hg.) Schande Armut, Stigmatisierung und Beschämung. Dokumentation der 8. Armutskonferenz 2008, 78-79

  • Breckner, R. und Weber, W. (2007) Austrian and/or/nor German? The Meaning of ‘Nationality’ in Biographical Interviews with Austrian World War II Veterans, in: Michael Gehler und Ingrid Böhler (Hg.) Verschiedene Europäische Wege im Vergleich. Österreich und die Bundesrepublik Deutschland 1945/49 bis zur Gegenwart, Innsbruck/Wien/Bozen: StudienVerlag, 372-387

  • Breckner, Roswitha (2007) Pictured Bodies. A Methodical Photo Analysis. In: INTER (Interaction, Interview, Interpretation) Bilingual Journal for Qualitative-Interpretive Social Research in Eastern Europe, Russian Academy of Social Sciences Moscow, Vol. 4: 125-141 (dort auch in russischer Übersetzung erschienen)

  • Breckner, Roswitha (2006) History in the Process of Constructing European Migration Biographies. In: KG Hammarlund & Tomas Nilson (eds): A Case of Identities. Festschrift in honour of Martin Peterson, Gothenburg Studies in Modern History, Göthbourg, University Press, 15 - 33

  • Breckner, Roswitha (2005) Ambivalente Wir-Bezüge in ost-west-europäischen Migrationsbiographien. Konstruktionen kollektiver Zugehörigkeit. In: Sozialer Sinn, Heft 1: 71 - 92

  • Breckner, Roswitha (2004) Abgelegte Erinnerungen? Was Fotoalben verraten. In: der blaue reiter, zeitschrift für philosophie, Jg. 2004, Heft 18: 63 - 67

  • Breckner, Roswitha (2004) „Body Matters“. Rezension zu Kathy Davis (2003) Dubious Equalities & Embodied Differences. Cultural Studies on Cosmetic Surgery, Lanham a.o.: Rowman & Littlefield Publishers. In: European Journal of Women‘s Studies, Vol. 11, Heft 3: 398 - 401

  • Breckner, Roswitha (2003) Biographical Continuities and Discontinuities in East-West Migration before and after 1989. Two case studies of migration from Romania to West Germany. In: Humphrey, R. / Miller, R. / Zdravomyslova, E. (eds): Biographical Research in Eastern Europe, Aldershot, Ashgate Verlag, 191 - 209

  • Breckner, Roswitha (2003) Körper im Bild. Eine methodische Analyse am Beispiel einer Fotografie von Helmut Newton. In: Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung (ZBBS), Heft 1: 33 - 60

  • Breckner, Roswitha (2003) Migration – ein biographisches Risiko? In: Allmendinger, Jutta (Hg.): Entstaatlichung und soziale Sicherheit, Opladen, Leske + Budrich Verlag, 236 - 253

  • Breckner, Roswitha (2003) Migration – eine ‚einschneidende‘ Lebenserfahrung? Biographische Bezüge zu europäischen Ost-West-Wanderungen. In: Frölich, M. (Hg.): Migration als biographische und expressive Ressource. Beiträge zur kulturellen Produktion in der Einwanderungsgesellschaft, Arnoldshainer Interkulturelle Diskurse 3, Frankfurt a. Main, Brandes & Apsel Verlag, 15 - 32

  • Breckner, Roswitha (2003) Wo die Liebe hinfällt … – Fragen an ihre verschlungenen Pfade in der Migration. In: Beetz, S. / Jacob, U. / Sterbling, A. (Hg.): Soziologie über die Grenzen. Europäische Perspektiven, Hamburg, Krämer Verlag, 453 - 470

  • Breckner, Roswitha (2002) 'Migrants': a target category for social policy? Experiences of first generation migration. In: Chamberlayne, P. / Rustin, M. / Wengraf, T. (eds): Experiences of social exclusion: biography and social policy in Europe, London, Policy Press, 211 - 226

  • Breckner, Roswitha / Rupp, Susanne (2002) Discovering biographies in changing social worlds. The biographic interpretive method. In: Chamberlayne, P. / Rustin, M. / Wengraf, T. (eds): Experiences of social exclusion: biography and social policy in Europe, London, Policy Press, 287 - 306

  • Breckner, Roswitha / Weber, Wolfgang (2001) Der Garten der Erinnerung und mündliche Geschichte am Bodensee: Das Bei-spiel Vorarlberg. In: Frei, G.A. / Huber, R. / Hummel, K. / Zeder, R. (Hg.): Garten der Erinnerung – Räume und Bilder für Emanzipation, Singen, Hohentwiel Verlag, 56 - 63

  • Breckner, Roswitha (2000) Processes of Reconstructing Migration Biographies: The Experience of 'Return' from the West to the East of Europe after 1989. In: Agozino, B. (ed.): Theoretical and Methodological Issues in Migration Research: Interdisciplinary, Intergenerational and International Perspectives, Aldershot, Brookfield/USA, Singapore, Sydney, Ashgate Verlag, 91 - 106

  • Breckner, Roswitha (2000) The Meaning of the Iron Curtain in East-West Migration Biographies. In: Breckner, R. / Kalekin-Fishman, D. / Miethe, I. (Eds): Biographies and the Division of Europe, Opladen, Leske + Budrich Verlag, 367 - 387

  • Breckner, Roswitha (1999) "... da stand ich immer zwischen den Stühlen …". Zur Relevanz und Funktion des Eisernen Vorhangs in Ost-West-Migrationsbiographien - rekonstruiert an einer "Fluchtmigration" aus Rumänien in die Bundesrepublik. In: Apitzsch, U. (Hg.): Migration und Traditionsbildung, Opladen, Westdeutscher Verlag, 130 - 156

  • Breckner, Roswitha (1999) Tagungsbericht "Biographien im Horizont der Teilung Europas". In: Berliner Osteuropa Info 13: 53 - 56

  • Breckner, Roswitha (1998) The Biographical-Interpretative Method - Principles and Procedures. in: SOSTRIS Working Paper 2: The Early Retired, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 91-104 (ISBN: 1-901740 01-3)

  • Breckner, Roswitha / Weber, Wolfgang (1998) Mündliche Quellen, Landesgeschichte und das Vorarlberger Landesarchiv. In: Burmeister, K.H. / Niederstätter, A. (Hg.): Archiv und Geschichte. 100 Jahre Vorarlberger Landesarchiv, Konstanz, Universitätsverlag, 183 - 196

  • Breckner, Roswitha (1997) Europäische Migrationsbiographien zwischen „Ost“ und „West“ – (k)ein Spezialfall diskontinuierter Lebenspraxis? In: Rehberg, K.S. (Hg.): Differenz und Integration, 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Dresden 1996, Opladen, Westdeutscher Verlag, 60 - 64

  • Breckner, Roswitha (1997) The Changing Meaning of Migration in the Lives of East European Migrants coming to "the West" between 1969 and 1989. In: Voronkov, V. / Zdravomyslova, E. (Eds): Biographical Perspectives on Post Socialist Societies, St. Petersburg, 178 - 183

  • Breckner, Roswitha (1995) "Ich bin geboren so in diese Jahre...". Anmerkungen zur Frage: Wozu brauchen Biographen Geschichte? In: Balla, B. / Sterbling, A. (Hg.): Soziologie und Geschichte - Geschichte der Soziologie. Beiträge zur Osteuropaforschung, Hamburg, Krämer Verlag, 121 - 148

  • Breckner, Roswitha (1995) Biographieforschung - eine Methode zur Rekonstruktion einer Sozialgeschichte der Informatik? In: Siefkes, D. (Hg.): Beiträge zur Sozialgeschichte der Informatik, Bd. 1, Berlin, 111 - 124

  • Breckner, Roswitha (1994) "Ich war immer froh ein Entwurzelter zu sein". Eine Biographie in der Ost-West-Wanderung. In: WerkstattGeschichte 8: Nationen in Europa, 59 - 68

  • Breckner, Roswitha (1994) "Ich war immer froh ein Entwurzelter zu sein." Aspekte biographischer Migrationsforschung in Ost-West-Perspektive. In: Balla, B. / Geier, W. (Hg.): Zu einer Soziologie des Postkommunismus. Kritik, Theorie, Methodologie, Hamburg, Lit Verlag, 37 - 50

  • Breckner, Roswitha (1994) Von den 'Zeitzeugen' zu den 'Biographen'. Methoden der Erhebung und Auswertung lebensgeschichtlicher Interviews. In: Berliner Geschichtswerkstatt (Hg.): Alltagskultur, Subjektivität und Geschichte. Zur Theorie und Praxis von Alltagsgeschichte, Essen, Westfälisches Dampfboot Verlag, 199 - 222
  • Breckner, Roswitha (1990). "Ob es einen Wert hat, in Kriegserinnerungen herumzukramen (...) und sie gleich schriftlich niederzulegen." GeschichtsWerkstatt. Geschichte schreiben 20: 43-55.

 

Forschungsberichte

  • Breckner, R. / Hungerbühler, W. / Olk, Th. (1999) Biographical Risks of Migration – Case Studies from Eastern Germany, in: SOSTRIS Working Paper 4: Migration and Ethnic Minorities, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 87-103 (ISBN: 190174003X)

  • Breckner, R. / Hungerbühler, W. / Olk, Th. (1999) Flagship Agency Study: German Report,  in: SOSTRIS Working Paper 7: Social Policy Applications, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 65-74 (ISBN: 1 874 210 89 6)

  • Breckner, R. / Hungerbühler, W. / Olk, Th. (1999) Unqualified Youth in Eastern Germany. German National Report, in: SOSTRIS Working Paper 5: Unqualified Youth, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 23-37 (ISBN: 1 901 740 05 6)

  • Breckner, R. / Hungerbühler, W. / Olk, Th. (1998) The Biographical Experience of Early Retirement in Eastern Germany. in: SOSTRIS Working Paper 2: The Early Retired, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 55-66 (ISBN: 1-901740 01-3)

  • Breckner, R. / Hungerbühler, W. / Olk, Th. (1998) The Biographical Experience of Lone Parenthood in Eastern Germany. in: SOSTRIS Working Paper 3: Lone Parents, London: University of East London, Centre for Biography in Social Policy, 78-89 (ISBN: 1-901740 02-1)

  • Breckner, Roswitha / Weber, Wolfgang (2001) Kriegs- und Nachkriegszeit in Österreich. Work in Progress aus einer lebensgeschichtlichen Studie, in: e-Forum zeitGeschichte österreich - Werkstatt

 

Workshops

2016

„Wissenssoziologische Bildhermeneutik“ (zusammen mit Jürgen Raab). Eingeladene Forschungswerkstatt zum Berliner Methodentreffen, Freie Universität Berlin, 22.-23. Juli 2016

Session organizer of the Joint Session Visual Biographies in Media Communication at the 3rd ISA Forum in Vienna, 10 July, 2016

Session organizer of the Invited Panel Session „New Directions in Biographical Research”, 3rd  ISA Forum in Vienna, 12 July, 2016

„Bildwahrnehmung und Bildinterpretation in der Visuellen Segmentanalyse“. Eingeladener Workshop zum Thema „Bilder als Gegenstand und Darstellungsmittel von sozialwissenschaftlicher Erkenntnis“, Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften – Zentrum für Medien und Interaktivität, Justus-Liebig-Universität Gießen, 3. Juni 2016

„Interpretative Bildanalyse am Beispiel eines privaten Fotoalbums“. Eingeladener 1-tägiger Workshop an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, Januar 2016

2015

Eingeladener Workshop "Visuelle Segmentanalyse" im Rahmen des Interdisziplinären Workshops 'Visuelle Analyseverfahren in der Forschungspraxis. Qualitative Forschungsstrategien und Interpretationsverfahren von Bild und Film / Visual Methodology in Social and Cultural Research. Qualitataive Approaches for the Analysis of Images and Film, Universität Bremen - Interdisziplinärer Workshop der Bremer Initiative für qualitative Methoden (BIQuaM). 21. Juli

Eingeladener Workshop "Wissenssoziologische Bildhermeneutik" (zusammen mit Jürgen Raab), Freie Universität Berlin - Berliner Methodentreffen. 18. Juli

Einladung zum projektinternen workshop des DFG Projektes 'Bedeutung des öffentlichen Integrationsdiskurses für das Selbstverständnis, die Selbstpositionierung und das Integrationshandeln von Migrantinnen und Migranten. Eine biographieanalytische Untersuchung' (Leitung: Maria Kontos), Institut für Sozialforschung an der Johan Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. 2. Mai

Invited workshop on "What do pictures show. An interpretive approach", EU project RESCUE - citizens' resilience in times of crisis / Madrid. March 05

2014

Eingeladener Workshop zu Methodologien und Methoden der Bildanalyse, Universität des Saarlandes. 4. Juli 2014

Einladung zur Leitung eines ganztägigen Workshops zur Schulung von Ausstellungspädagogingen in der Umsetzung der Segmentanalyse, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Topographie des Terrors, Berlin. 07. April 2014

Einladung eines Beitrages zum Workshop 'Sozialwissenschaftliche Bildinterpretation in der Forschungspraxis: Voraussetzungen und Erfahrungen. Zur Weiterentwicklung qualitativer Forschung- und Interpretationsverfahren zum Bild', Institut für Kulturpsychologie und qualitative Forschung, Leibniz Universität Hannover, Sigmund Freund Privat Universität Berlin, Berlin. 4.-6. April 2014

Einladung zum projektinternen workshop des DFG Projektes 'Bedeutung des öffentlichen Integrationsdiskurses für das Selbstverständnis, die Selbstpositionierung und das Integrationshandeln von Migrantinnen und Migranten. Eine biographieanalytische Untersuchung' (Leitung: Maria Kontos), Institut für Sozialforschung an der Johan Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. 25. Februar 2014

2013

University of Crete, Department of Sociology, Rethymno. Welcome Adress zum Internationalen Workshop “New Challenges in Transnational Biography Research”, organisiert von Giorgos Tsiolis und Irini Siouti, in Kooperation mit dem RC 38 Biography and Society der ISA; Moderation der Keynote Speech von Kathy Davis (VU University Amsterdam):“Dancing Across Borders: Tango in a Transnational Perspective”, 27.-28. September 2013

2012

Eingeladener ganztägiger Workshop im Rahmen der Vorbereitung einer Dauerausstellung zur Umsetzung der Segmentanalyse in einer Medienstation, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Topographie des Terrors, Berlin. 25.06.2012

Eingeladener ganztägiger Workshop im Rahmen des Projektes „Die Inszenierung des Ganzen: Stadtmarketing und die Logik der Städte“, TU Darmstadt. 21.05.2012

Eingeladener ganztägiger Workshop zur Bildanalyse, Internationales Promotions-Colleg (ICP) der Goethe Universität Frankfurt am Main. 30.04.2012

2011

Eingeladener 3-tägiger Workshop "Wirklichkeiten im Bild - Bildwirklichkeiten. Zur didaktischen Vermittlung interpretativer Analysen von Bildern und Fotografien, Berliner Zentrum für Hochschullehre / Alice Salomon Hochschule. 19.-21.11.2011

Eingeladener Vortrag und Workshop während der CEDIS - Graduiertentagung 'Fotoanalyse', Universität Köln, Fachbereich Humanwissenschaften. 18.-19.3.2011

Einladung zu einem Workshop 'Einführung in die Bildanalyse' im Rahmen der Vorbereitung einer Dauerausstellung, Berlin, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Topographie des Terrors, Berlin17.01.2011

2010

Einladung zur Leitung eines halbtägigen Workshops im Rahmen der ‚Herbstwerkstatt Interpretative Forschungsmethoden in den Erziehungs- und Sozialwissenschaften’ von Prof. Bettina Dausien, Universität Wien, Fakultät für Bildungswissenschaften und Philosophie, 08.09.2010

Einladung zur Leitung eines eintägigen Workshops zu ‚Methoden der Bildanalyse’, Universität Bielefeld, Bielefeld Graduate School of History and Sociology (BGHS), 02.07.2010

2008

Einladung zur Leitung des eintägigen Workshops “Migrants' biographies and the analysis of status passages” (zusammen mit Prof. Anja Weiß) im Rahmen der International Summer School „Selected Concepts of Comparison and Methods of Empirical Migration Research”, Universität Bochum / Universität Duisburg-Essen, 01.10.2008

2007

Leitung (zusammen mit Eva Flicker) von ‚Workshop & Workshow Visuelle Soziologie’ am Institut für Soziologie, Universität Wien, 23./24. November 2007

Einladung zur Leitung des Methoden-Workshops “What do pictures show? Interpreting the ‘visual’ in social phenomena” während der Konferenz ‘Ethnicity and Belonging’, organisiert vom RC 38 der ISA in Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen und der Sektion Biographieforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Universität Göttingen, Methodenzentrum, Dezember 7-9

2006

Volkswagen-Stiftung, Berlin – Einladung zur Leitung des Workshops “Case-Oriented Comparative Approaches: The Biographical Perspective as Potential and Challenge in Migration Research” während der Konferenz ‘Concepts and Methods in Migration Research’, 2nd Meeting der von der Volkswagen-Stiftung im Programm ‘Migration and Integration’ geförderten Studiengruppen, November 10-11, Berlin (Harnackhouse)

 

Vorträge (Auswahl)

2016

“Visual Segment Analysis. Methodological Principles and Procedures”. Invited lecture at VISUALL – Reconnaissance et dissémination des visualités en sciences sociales allemandes (Mathias Blanc), University of Lille, 9. Dezember 2016

„Visuelle Segmentanalyse – ein methodischer Weg zur Interpretation von Bildern und Fotografien“. Eingeladener Impulsvortrag zu den „Münchner Methodengesprächen“ am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilian Universität München, 24. November 2016

Kommentar zum Abschlussworkshop „Integrationsdiskurs und Migrationsbiographie“ des DFG-Projektes „Bedeutung des öffentlichen Integrationsdiskurses für das Selbstverständnis, die Selbstpositionierung und das Integrationshandeln von Migrantinnen und Migranten. Eine biographieanalytische Untersuchung“, Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 4.-5. November 2016

„Bildbiographien in alten und neuen Medien“. Eingeladener Vortrag zur Tagung Aufnahme läuft. Private Videobestände – Öffentliche Archive?. Österreichische Mediathek, Audiovisuelles Archiv, Technisches Museum Wien, 20. Oktober 2016

„Visuelle Soziologie meets Medienpädagogik“: „Bildverstehen: Bildwahrnehmung und Bildinterpretation mittels Visueller Segmentanalyse“. Eingeladener Keynote-Vortrag zum Fachtag der GMK Fachgruppe Qualitative Medien- und Kommunikationsforschung, Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaften, 28. September 2016

“Visible Life Stories on Facebook? Biographical Implications of a New Form of Communication”, paper given in the Joint Session Visual Biographies in Media Communication at the 3rd ISA Forum in Vienna, 10 July, 2016

Statement on “New Directions in Biographical Research” at the Invited Panel Session, 3rd ISA Forum in Vienna, 12 July 2016

“The Creation of Biographies on Facebook. A Methodological Approach to In-Depth Analysis of Image-Texts”. Contribution to the Workshop “Visual Social Media”, organized by the Research Area Visual Studies in Social Sciences (University of Vienna) in cooperation with the Visual Social Media Lab (Universities of Manchester and Sheffield), University of Vienna, Faculty of Social Sciences, 17-18 June 2016

"Visible Life Stories on Facebook. Biographical Implications of a New Form of Communication". 3rd International Irish Narrative Inquiry Conference, University of Galway, March 10-11, 2016

2015

"Visuelle Kommunikation auf Facebook. Eine biographieanalytische Perspektive". Eingeladener Vortrag zur Tagung 'Das Bild als soziologisches Problem', Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI). 12. November

Mit-Organisation zweier Panels und einer Podiumsdiskussion (mit eigenem Beitrag) des Arbeitskreises 'Visuelle Soziologie' im Rahmen des Sektionskongress Wissenssoziologie, Universität Landau, Institut für Sozialwissenschaften. 09. Oktober

"Narrative und bildliche Kommunikation auf Facebook". Vortrag im Rahmen des Workshops "Bild und Narration", veranstaltet vom Forschungsschwerpunkt 'Visual Studies in den Sozialwissenschaften', Universität Wien, Fakultät für Sozialwissenschaften. 29. September

"Visible Life Stories on Facebook. Biographical Implications of a New Form of Communication". Paper given at the '4th International Visual Methods Conference', University of Brighton, College of Arts and Humanities. September 17

"Visuelle Segmentanalyse". Eingeladener Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Workshops 'Visuelle Analyseverfahren in der Forschungspraxis. Qualitative Forschungsstrategien und Interpretationsverfahren von Bild und Film / Visual Methodology in Social and Cultural Research. Qualitataive Approaches for the Analysis of Images and Film', Universität Bremen, Bremer Initiative für qualitative Methoden (BIQuaM). 21. Juli

"Visuelle Segmentanalyse. Ein methodischer Weg zur Interpretation von Bildern und Fotografien". Eingeladener Vortrag in der Ringvorlesung 'Forschungsmethoden – ein interdisziplinärer Überblick', Universität Wien, Institut für Koreanologie. 15. Juni

"Visuelle Segmentanalyse. Ein methodischer Weg zur Interpretation von Fotografien". Eingeladener Vortrag zur Arbeitstagung des Projektes 'Erzählverhältnisse in Liechtenstein', Liechtenstein Institut, Bendern/Liechtenstein. 2. Juni

"The Creation of Biographies on Facebook. A Methodological Approach to In-Depth Analysis of Image-Texts". Paper given at the Annual IVSA Conference 'What you see is what you get: Old an New Ways of Seeing Society', International Visual Sociology Association (IVSA), Tinos/Greece. June 25

"Sozialtheorie des Bildes. Zur interpretativen Analyse von Bildern und Fotografien". Eingeladener Vortrag in der Reihe 'Kunstfeld, Kunstwelt, Kunstsystem – Kunstsoziologie Heute'. Ringvorlesung am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften, organisiert von Jens Kastner. Akademie der Bildenden Küste Wien. 11. Mai

"Showing and Seeing. The Creation of Belonging in Facebook Communities". Paper given at the Conference 'Biographies of Belonging', Vrije Universiteit Amsterdam. March 10

"Bildkommunikation auf Facebook. Annäherungen aus einer biographieanalytischen Perspektive". Eingeladener Vortrag im Kolloquium 'Visuelle Sozialkommunikation' (Michael R. Müller), Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung. 5. Jänner

2014

  • XVIII ISA World Congress of Sociology
  1. "Family photo albums on the web". Paper given in the session 'Constructing Biographies in Different Media', RC 38 Biography and Society, July 19, 2014
  2. "Language and Music - An Intellectual Biography". Paper given in the JOINT Session (RC 05 and RC 38): Intersectionality and Intellectual Biographies, July 16, 2014
  • Universität des Saarlandes. "Bilder in der öffentlichen Welt. Zur Relevanz visueller Analysen". Eingeladener Vortrag zum Workshop 'Methodologie und Methode der Bildanalyse', Saarbrücken, 4. Juli2014
  • Siegmund Freud Universität Berlin. "Die Grenzen der Segmentanalyse." Eingeladener Vortrag zur Tagung 'Sozialwissenschaftliche Bildinterpretation in der Forschungspraxis', 4.-6. April2014
  • Universität Wien, Institut für Europäische Ethnologie. "Eva Hoffman – Die Verbindung von ‘Lost in Translation’ und ‘Appassionata‘ in einer intellektuellen Biographie". Beitrag zum Netzwerktreffen Biographieforschung am 14. März 2014

     
    2013

    • University of Lodz. "Biographies and pictures. Challenges in approaching the visual self." Invited paper given at the conference 'Biographical Research in the 21st Century – Epistemological Issues And Ethical Dilemmas', University of Lodz, Institute of Sociology in Cooperation with the International Sociological Association (ISA) RC 38 Biography and Society, 17th And 18th June 2013

    • Universität St. Gallen. "Zwischen Leben und Bild. Zum biographischen Umgang mit Fotografien." Vortrag zur Tagung 'Phänomenologie und Photographie. Interpretative Analysen kameraproduzierter Einzelbilder, ihrer Erzeugung, Betrachtung und Verwendung', 31. Mai- 1. Juni 2013
    • TU Dortmund. "Fotointerpretation. Theoretische Zugänge und methodische Praktiken." Eingeladener Vortrag im Rahmen des Workshops 'Jugend sieht die Welt. Bildwissenschaftliche Verfahren in den Sozialwissenschaften', 13.-15. Februar 2013
    • Universität Wien / LBI für Geschichte und Theorie der Biographie. "Bild und Biographie. Zur Spezifik biographischer Konstruktionsprozesse in und mit Bildern und Fotografien." Vortrag im Netzwerk Biographieforschung am 21. Jänner 2013

     
    2012

    • University of Vienna, Department of Linguistics and Department of Sociology, in Cooperation with the Institute of Art and Design, Vienna University of Technology. 'Biographies and Pictures. What does a Family Photo Album show?' Paper given at the International Symposium ‘Language and Pictures. Multimodal Approaches to Heteroglossic Biographies’, November 24, 2012
    • Universität Wien, Fakultät für Sozialwissenschaften und Psychologie, Historisch-Kulturwissenschaftliche und Philologische Fakultät. "Private Bilder und Fotografien. Möglichkeiten und Grenzen ihrer Interpretation." Vortrag im Rahmen des Symposiums ‚Visuelle Kulturen? Perspektiven der Vienna Visual Studies‘, 19.-20.10.2012
    • ISA Forum Buenos Aires, Research Committee 38. 'Visual dimensions of biographical processes - a conceptual approach'. Paper given in the session ‚Pictures, biographies and families‘, August 2, 2012
    • Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaften / LBI für Geschichte und Theorie der Biographie. Vorstellung eines Interpretationsansatzes zum Text von Ernestine Hieger im Rahmen des Netzwerktreffens Biographieforschung, 11.05.2012
    • TU Darmstadt. "Bildinterpretation.Theoretische Zugänge und methodische Praktiken", Vortrag im Rahmen des Workshops im Projekt „Die Inszenierung des Ganzen: Stadtmarketing und die Logik der Städte“, 21.05.2012
    • Johann-Wolfgang-Goethe Universität. "Migration in Bildern. Zur Relevanz visueller Analysen in der Migrationsforschung", Vortrag im Rahmen des Workshops am Internationalen Promotions-Colleg (ICP), 30.04.12
    • Universität Wien, Institut für Soziologie. "Bild – Biographie - Migration". Eingeladener Vortrag im Rahmen der Soziologischen Vorträge 'migrantische lebenswelten', 21.03.12


    2011

    • Universität Hamburg / Sektion Biographieforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Eingelandener Keynote-Vortrag "Bild und Biographie. Zur Spezifik biographischer Konstruktionsprozesse im Umgang mit Bildern und Fotografien", Hamburg 2.-4.12.2011
    • ESA Congress Social Relations in Turbulent Times, Semi-Plenary 1.3: Ethnic relations, racism and biographical perspectives on migration, invited speech on '"What would you say you are?" Biographical ambivalences and paradoxes in processes of creating national or ethnic belongings', Geneva, September 8, 2011
    • Universität Klagenfurt, Vortrag zu "Gleichzeitigkeit und/oder Sequentialität? Segmentanalyse als Methode zur Erschließung fixierten bildlichen Sinns", im Rahmen der Tagung 'Visuelle Daten analysieren / Analyzing Visual Data' an der Universität Klagenfurt, 3.-4. Juni 2011
    • EU-Projekt "The Evolution of European Identities: Using biographical methods to study the development of European Identity" (EuroIdentities). Eingeladener Kommentar zum Abschlussbericht "International Education in the Life Course" des University of Bangor-Teams (Howard Davis, Graham Day, Sally Baker, Marta Kowalska) während der Abschlusskonferenz des Projektes in Brüssel, 9.-10.2.2011


    2010

    • Universität Graz, Arbeitsbereich Geschlechtersoziologie, eingeladener Vortrag zu "Wirklichkeiten im Bild - Bildwirklichkeiten. Zur interpretativen Analyse fixierter Bilder" im Rahmen der 4. Arbeitstagung 'Geschlechterwissen und soziale Praxis' zum Schwerpunktthema "Geschlechterbilder - Bildersprachen", 03.-04.12.2010
    • Universität Göttingen, Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften und Methodenzentrum Sozialwissenschaften, eingeladene Keynote-Speech „Theoriebildung in der Tradition interpretativer Wissenssoziologie“ im Rahmen der Arbeitstagung ‚Wissen schaffen. Zur Frage der sozialwissenschaftlichen Theoriebildung in der fallrekonstruktiven Forschung’, 19.-20.11.2010
    • Kulturwissenschaftliches Institut Essen, eingeladener Vortrag "Grenze – Offenheit – Kontingenz? Zum Umgang mit methodischer Unabschließbarkeit in der Bildinterpretation" im Rahmen der Tagung „Grenzen der Bildinterpretation“, 04.-05.11.2010
    • Universität Frankfurt am Main / DGS-Kongress: „Die Kunst bildaufschließender Beschreibung“, Vortrag in der Sektionsveranstaltung ‚Soziologische Kommunikation mit Bildern’, 14.10.2010
    • Universität Wien, Fakultät für Bildungswissenschaften und Philosophie, eingeladener Vortrag „Wirklichkeiten im Bild – Bildwirklichkeiten. Zur interpretativen Analyse von fixierten Bildern“ im Rahmen der ‚Herbstwerkstatt Interpretative Forschungsmethoden in den Erziehungs- und Sozialwissenschaften’ von Prof. Bettina Dausien, 07.09.2010
    • Universität Göteborg / ISA Weltkongress für Soziologie
      - Vortrag in der Session ‚Bodies and Pictures’ des RC 38 ‚Biography & Society’: “Pictured Bodies. The In/Visibility of Cultural Diversity in Public Space“, 15. Juli 2010
      - Vortrag in der Session ‘Perpetuating conflicts within/between societies’ des RC 38: “Pictures of Violence – Dealing with Photographs from the Armenian Genocide”, 14. Juli 2010
      - Kommentar in der Integrative Session 'Narratives, Citizenship and Health, 15. Juli
    • Universität Bielefeld, eingeladener Vortrag im Rahmen des Gastwissenschaftlerprogramms der Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) „Wirklichkeiten im Bild – Bildwirklichkeiten. Methodische Zugänge zur interpretativen Analyse von fixierten Bildern“, 1. Juli 2010


    2009

    • Universität Salzburg, Österreichische Linguistentagung, Vortrag zur Wahrnehmung von Bildern im Rahmen des Workshops ‘Visuelle und andere kreative Forschungsmethoden’, veranstaltet von der Gruppe Spracherleben an der Universität Wien, Salzburg 5.-7. Dezember 2009
    • State University of Yerevan (Armenien), 39. Weltkongress des International Institute of Sociology (IIS), 11.-14. Juni
      - Organisation einer Session ‘Creating and Dealing with Otherness: Ethnopolitical Conflict and Trauma in the Process of Storytelling and Visual Imagination’ (zusammen mit Gabriele Rosenthal)
      - Vortrag zu ‘Making pictures’. Photographs from the Armenian Genocide as Historical Documents and Field of Imagination
    • Universität Wien, Vortrag „Trend Privat – Zur Inszenierung einer Ökonomie. Ein segmentanalytischer Zugang zur Interpretation von Bildern“ im Rahmen der Ringvorlesung ‚Wissen und Politik’, organisiert von Prof. Frank Stern (Institut für Zeitgeschichte) und Dr. Andreas Pribersky (Institut für Politikwissenschaften), 6. Mai
    • Institut für Höhere Studien, Vortrag im Research Seminar zu „Bildwelten – soziale Welten. Theoretische Konzepte und methodische Zugänge“, 27. April


    2008

    • Universität Mainz, Vortrag „Die soziale Welt der Bildern. Ein interpretatives Verfahren zur Analyse von Bildern und Photographien“, Jahrestagung der Sektion Methoden der Qualitativen Sozialforschung ‚Wie machen es die anderen? Datenanalyse ‚at work’’, 25.-26. April 2008
    • 7. Armutskonferenz in Salzburg, Vortrag „'Sie' brauchen Hilfe. Bildbotschaften in Spendenkampagnen“, Forum 10 ‚Menschen zweiter Klasse - Klischees sind immer richtig! Stigmatisierung als Notwendigkeit erfolgreichen Spendensammelns und Marketings’, 4.-5.3.08


    2007

    • Universität Wien: Impulsvortrag „Bildwelten – Soziale Welten. Zur Interpretation von Bildern und Fotografien“. Workshop & Workshow ‚Visuelle Soziologie’ am Institut für Soziologie, 23./24. November 2007
    • Universität Göttingen, International Conference on Ethnicity and Belonging, organised by the RC 38 of the ISA in collaboration with the University of Göttingen and the Section ‘Biographical Research’ from the German Sociological Association (DGS), Dec. 7-9
      - Vortrag "'Strangers' in Public Pictures. A Methodical Photo Analysis" im Panel ‘Methodology of Researching Ethnicity, Belonging and Ethnic Conflicts’
      - Teilnahme am Abschlußpanel ‘Ethnicity and Biography’
    • Fundació Jaume Bofill Barcelona, Vortrag und Workshop "Lived experiences of migration in Germany and Switzerland from the first and second generation", 18. Juni
    • Technische Universität Berlin, Vortrag „Fotografische (Selbst)Präsentationen – eine exemplarische Segmentanalyse“, Tagung ‚Soziologie des visuellen Wissens’, 24./25. Mai


    2006

    • Masaryk University Brno, School of Social Studies, Vortrag “What does a family album show?”, 6th Conference on ‘Conflict in Identities, Identities in Conflict’, October 20-21
    • University of Durban, Vortrag “What does a family album tell? Gendered memories in pictures?”, Session 1: Women, men and memory (joint session RC 38 and RC 32), XVI World Congress of Sociology, July 23-29

    Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK) Wien, Vortrag „Krieg und Körper im Familienalbum, Biographische Orientierungsprozesse im Generationenzusammen­hang“, in der Vortragsreihe ‚Psyche und Soma’ des IWK, 10. Mai


    2005

    • Masaryk University Brno, School of Social Studies, Vortrag “Ambivalent ‚We-Relations’ in East-West-European Migration Biographies”, Conference ‘Conflict in Identities, Identities in Conflict’, 22 October 2005
    • ÖGS-Kongress für Soziologie in Wien, Vortrag „Bild und Sprache in der empirischen Forschung. Theoretisch-methodologische Überlegungen zu bildlicher und sprachlicher Sinnproduktion und -analyse“, Sektion Theorie, September


    2004

    • Technische Universität Darmstadt, Vortrag „Methodische Zugänge zu sozialwissenschaftlichen Bildanalysen“, Graduiertenkolleg zu ‚Technik, Raum und Gesellschaft’, 13. Februar
    • Institut für Höhere Studien (IHS) Wien, Vortrag „Fotografie und soziale Wirklichkeit - ein schwieriges Verhältnis und seine methodischen Konsequenzen“, Sociology Research Seminar am 19. Januar
    • Institut für Kulturwissenschaften (IFK) Wien, Vortrag „Bild-Biographien – Biographie-Bilder. Methodische Zugänge am Beispiel eines privaten Fotoalbums“, im Rahmen eines 4-monatigen Fellowships am IFK, 12. Januar

    Institut für Soziologie
    Universität Wien
    Rooseveltplatz 2
    1090 Wien

    Fragen zum Studium:
    T: +43-1-4277-49104
    T: +43-1-4277-48204
    T: +43-1-4277-49105

    Allgemein:
    T: +43-1-4277-49201
    E-Mail
    Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0